Neueste Beiträge

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Allgemeines / Antw:U1-Verlängerung Süd / 67er in der Favoritenstraße
« Letzter Beitrag von Wiener am Heute um 14:18:28 »
Die Verlängerung nach Rothneusiedl wird es aller Voraussicht nach nie geben.

Naja, wenn dann U2 und U5 fertig sind und ihnen fad wird.....man weiß ja nie  😉

Die Fördergelder lieber in den U-Bahn-Bau reinschmeißen statt die Straßenbahn zu sanieren oder neue U-Bahn-Züge beschaffen...
2
Allgemeines / Antw:Totalwerbung
« Letzter Beitrag von Hohe Warte am Heute um 12:35:14 »
http://forum-mobil.at/aktuell-082017/

Hier wird gesagt, ein Zukleben der Fenster von mehr als 30 % sei laut EU-Recht verboten. Kann das jemand bestätigen?
3
Rätsel / Antw:Suche: Die Buslinien mit dem dünnsten Intervall im VOR
« Letzter Beitrag von Hohe Warte am Heute um 12:23:47 »
Eine Linie (ist das jetzt 180 oder 1754?) verkehrt nur aus dem Grund einmal im Jahr, um die Konzession für den SEV der Semmeringbahn zu erhalten. Sollte eine Postbus-Linie sein. Ich kann mir aber vorstellen, dass diese nicht im VOR ist.
Bei beiden Linien ist das der Fall.

Hier:
Ab 0:38
Auf 1754 gilt der VOR-Tarif, auf 180 nicht. Beide Linien haben nichts mit einem Schienenersatzverkehr zu tun, da ein solcher keine Konzession braucht (auch wenn ein Pressesprecher das vereinfachend behauptet hat). Solche Linien bestehen nur, weil sich Unternehmen die Konzession für den Fall aufheben, dass irgendwann einmal mehr Nachfrage besteht.
4
Allgemeines / Antw:U1-Verlängerung Süd / 67er in der Favoritenstraße
« Letzter Beitrag von Gleisdreieck am Heute um 12:17:08 »
Die Verlängerung nach Rothneusiedl wird es aller Voraussicht nach nie geben.
5
Allgemeines / Antw:U1-Verlängerung Süd / 67er in der Favoritenstraße
« Letzter Beitrag von Hohe Warte am Heute um 12:15:10 »
Das Problem ist ja, dass man völlig sinnlos jeden 2. Zug bei der Alaudagasse verenden lässt.
Ein Grund ist neben der absehbar geringen Nachfrage, dass bei einer möglichen Errichtung der Strecke nach Rothneusiedl nicht nachträglich das Intervall nach Oberlaa verschlechtert werden muss.
6
Allgemeines / Antw:U1-Verlängerung Süd / 67er in der Favoritenstraße
« Letzter Beitrag von Gleisdreieck am Heute um 11:53:37 »
Das Problem ist ja, dass man völlig sinnlos jeden 2. Zug bei der Alaudagasse verenden lässt. Auf die 2 Stationen wäre es auch nicht angekommen. Sparst max. 1 Zug im Umlauf. Dann wäre Oberlaa wesentlich besser angebunden. Es käme ja auch keiner auf die Idee Richtung Norden jeden 2. Zug nur bis Aderklaaer Straße zu führen. 😠 👎 Wenn das mehrere Stationen sind lasse ich es mir einreden, aber nicht wegen 2 Stationen diese auszulassen.
7
Allgemeines / Antw:U1-Verlängerung Süd / 67er in der Favoritenstraße
« Letzter Beitrag von abc am Heute um 11:25:58 »
Von der Schleiergasse ist es nicht weit zur Station Troststraße, vom Stockholmer Platz nicht weit zur Alaudagasse und von der Per-Albin-Hansson Siedlung Ost nicht weit zur Station Neulaa.

Eh klar. Dennoch muss man eigentlich die z.T. etwas längeren Fußwege (nicht nur zum Eingang, sondern auch zum Bahnsteig) in die Gesamtreisezeit mit einrechnen. Dann sind eben nicht alle Fahrzeitverkürzungen so stark wie angekündigt. Für einige wenige dürfte dank gestreckter Taktungen v.a. beim 70A (bisher 17A) der Fahrzeitvorteil sogar bei Null liegen. Und das verstehe ich nicht - gerade wenn ein teures Verkehrsmittel wie die U-Bahn in eine eher dünn besiedelte Gegend fährt, müsste man doch alles daran setzen, sie mit möglichst attraktiven Anschlussbuslinien zu füttern.

Leider scheint es in Wien auch keine vorausschauende Stadt- und Verkehrsplanung zu geben - und erst recht keine übrgreifende Planung zwischen beiden Themengebiete. Wenn man sich nicht immer spontan entscheiden würde, wohin man die nächste U-Bahn baut, sondern langfristig plante, könnte man die Stadtentwicklung auf die künftigen U-Bahn-Trassen ausrichten. Stattdessen umkurven v.a. in Transdanubien U1 und U2 die Siedlungsschwerpunkte weitgehend (mit Ausnahmen wie der Großfeldsiedlung natürlich).
8
Allgemeines / Antw:U1-Verlängerung Süd / 67er in der Favoritenstraße
« Letzter Beitrag von Gleisdreieck am Heute um 11:05:40 »
Also wo früher die Haltestelle Laaer-Berg-Straße ist kommt nun der neue Busbahnhof Oberlaa hin und dort ist auch der Westliche Zugang zur U1. Die Fahrgäste die von dort starten haben ganz sicher keinen Nachteil sondern einen Vorteil.

Von der Schleiergasse ist es nicht weit zur Station Troststraße, vom Stockholmer Platz nicht weit zur Alaudagasse und von der Per-Albin-Hansson Siedlung Ost nicht weit zur Station Neulaa.
9
Allgemeines / Antw:U1-Verlängerung Süd / 67er in der Favoritenstraße
« Letzter Beitrag von abc am Heute um 10:08:16 »
Ich denke immer noch, dass mir tausende Minuten erspart bleiben, weil ich nie wieder mit dem 66A vom RP nach Wienerfeld dahinsiechen muss. Der neue Bus 67A, der durch die alte PAH-Siedlung fahren wird, wird ja hoffentlich nicht alle 15 Minuten nur kommen.

Wo denkst Du hin? Im Berufsverkehr alle 10 min, sonst alle 15-30 min (frühmorgens alle 15 min, werktagsvormittags und am Wochenende tagsüber alle 20 min, spätabends und am Sonntagmorgen alle 30 min).

Ich fürchte, dass nicht wenige außerhalb des Berufsverkehrs zumindest stadtauswärts weiter den 66A nutzen werden, eh sie riskieren, 30 min an den Alaudagasse warten zu müssen. Stadteinwärts hat man ja eher die Chance, zielgerichtet zur Haltestelle zu gehen.

https://p2w.vor.at/api/pdf/ttb?line=vor:2367A:%20:H:j17

Weil dann wirds dank der fucking Wartezeit für Stadtrandbusse in Wahrheit nur deutlich länger statt kürzer.

Den Unterlaaern wird es genau so ergehen - dank der deutlichen Reduzierung des Fahrplans. Wenn man es wenigstens schaffen würde, 70A und 266 zu vertakten.
10
Allgemeines / Antw:U1-Verlängerung Süd / 67er in der Favoritenstraße
« Letzter Beitrag von freakedenough am Heute um 09:01:38 »
Ich denke immer noch, dass mir tausende Minuten erspart bleiben, weil ich nie wieder mit dem 66A vom RP nach Wienerfeld dahinsiechen muss. Der neue Bus 67A, der durch die alte PAH-Siedlung fahren wird, wird ja hoffentlich nicht alle 15 Minuten nur kommen. Weil dann wirds dank der fucking Wartezeit für Stadtrandbusse in Wahrheit nur deutlich länger statt kürzer.
Seiten: [1] 2 3 ... 10