Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er

Thema: Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er  (Gelesen 2438 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 565
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1,c3,NG 273 M18,NL 220 MB& NG 265 MB
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #20 am: 17.03.2017, 15:47:47 »
M-Wagen: Deine Argumentation ist nicht schlüssig, es gibt genauso Fahrgäste, welche vom 58er zur Mahü wollen, wie ein Großteil der 60er-Fahrgäste ebenso in die U4 umsteigt.

Und an kurzen ULFen mangelt es sicherlich nicht, eher an langen. Warum man sich da über eine Einsparung von kurzen freuen soll, weiß ich nicht.
@ Negjana->
Doch, denn man spart sich 4 ULFe, mit denen man die letzten Solo-E1 endgültig ersetzen kann!
Zu den kurzen ULFen:
Zur Vollverulfung der Linien werden maximal benötigt:
Linie O-> 14 Züge
Linie 9-> 11 Züge
Linie 10-> 9 Züge
Linie 33-> 9 Züge
Linie 37-> 7 Züge
Linie 42-> 5 Züge
Linie 44->10 Züge
Linie 46-> 11 Züge
Linie 52-> 9 Züge
[Linie 58->8 Züge]
Linie 62-> 17 Züge

Es werden also momentan zur Vollverulfung während der Früh-HVZ 110 kurze ULFe benötigt, daher darf der Schadstand bzw. die wegen dem Kilometersparen abgestellten ULFe nicht mehr als 21Stk. oder 16,03% aller ULFe betragen. Mit der Einstellung vom 58er wären das 29Stk oder 22,13%!

Und es gibt genug Fahrgäste vom 60er, die die umstiegfreie Verbindung nutzen werden!
Beim 58er würde auf seiner eigenen Strecke außer während des Schülerverkehrs der 53A mit seiner jetztigen Gefäßgröße und dem jetztigen Intervall völlig ausreichen!
Weg mit den unnötigen NL 273 T2,NL 273 T3& NG 273 T4!!

Offline abc

  • User
  • *
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #21 am: 17.03.2017, 15:54:51 »
M-Wagen: Deine Argumentation ist nicht schlüssig, es gibt genauso Fahrgäste, welche vom 58er zur Mahü wollen, wie ein Großteil der 60er-Fahrgäste ebenso in die U4 umsteigt.

Allerdings hat der 60er auch ein größeres Einzugsgebiet als der 58er und deckt dessen Einzugsgebiet auch z.T. mit ab (aus einigen Straßen von Unter St. Veit ist es kein Unterschied, ob man nun zur Hietzinger Hauptstraße oder zur Lainzer Straße geht).

Offline Negjana

  • User
  • *
  • Beiträge: 281
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #22 am: 17.03.2017, 17:48:35 »
Ich hab mich ja nicht über die Linienänderung beschwert, wollte nur zeigen dass der 58er die Direktverbindung verliert, die der 60er kriegt. 😉

Offline Linie 38

  • nahverkehr.wien-Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 8 333
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #23 am: 17.03.2017, 17:58:22 »
Ad Fuhrparksituation: die Frage ist ja eher, ob man den Mehrbedarf an Langzügen mit den vorhandenen B/B1 decken könnte, sollte diese Linienreform tatsächlich kommen. Die Inbetriebnahme der letzten B1 naht, und die ersten D (so soll die Typenbezeichnung des Flexity lauten) lassen noch einige Jahre auf sich warten ...
Mit freundlichen Grüßen,
Linie 38

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 565
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1,c3,NG 273 M18,NL 220 MB& NG 265 MB
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #24 am: 17.03.2017, 18:32:08 »
Ad Fuhrparksituation: die Frage ist ja eher, ob man den Mehrbedarf an Langzügen mit den vorhandenen B/B1 decken könnte, sollte diese Linienreform tatsächlich kommen. Die Inbetriebnahme der letzten B1 naht, und die ersten D (so soll die Typenbezeichnung des Flexity lauten) lassen noch einige Jahre auf sich warten ...
Nicht ganz: Die ersten beiden Prototypen der Type D kommen Ende 2017, jedoch beginnt der Fahrgastbetrieb frühestens 09/2018!
Aber ansonsten sind Deine Gedanken völlig berechtigt!
Weg mit den unnötigen NL 273 T2,NL 273 T3& NG 273 T4!!

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 1 546
  • Weg mit den Hochflurkraxen!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #25 am: 17.03.2017, 20:44:39 »

Hast Du uns nicht lang und breit erklärt, dass Altes und Historisches eh für die Katz und überhaupt überbewertet ist? Aber zugleich möchtest Du auf gar keinen Fall ein Liniensignal opfern?
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? 🙄 Hier geht es um ein, meiner Meinung nach sinnloses, Opfern einer Linie, vermutlich vor allem des Sparwahns wegen, während es im anderen Thread um das krampfhafte Schlechtmachen bzw. Ablehnen von Weiterentwicklung von Technologien (Züge) oder Stilen (Architektur) nur der Nostalgie wegen ging. Oder anderes Beispiel: ich hatte kein Problem damit, dass durch die Umstellung der Ringlinien 2008 die Liniensignale J und N verschwunden sind, weil durch die Umstellung dadurch eine massive Verbesserung eingetreten ist. Aber genau die sehe ich hier nicht.

Man führt (teilweise) wieder ein, was per 28.06.1972 trotz hoher Auslastung eingestellt wurde!
(Damals nannte sich das Linie 59 und fuhr Gallgasse<->Burgring)
Auch die Linie 60 fuhr bereits an Sonn-& Feiertagen nach Bedarf bis 1956 Mauer<->Kaiserstraße!
Interessant, danke für die Information, das wusste ich bisher noch nicht. 👍
ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage! 💡

Offline Alex

  • User
  • *
  • Beiträge: 4 241
    • Profil anzeigen
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #26 am: 18.03.2017, 13:01:09 »
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? 🙄 Hier geht es um ein, meiner Meinung nach sinnloses, Opfern einer Linie, vermutlich vor allem des Sparwahns wegen, während es im anderen Thread um das krampfhafte Schlechtmachen bzw. Ablehnen von Weiterentwicklung von Technologien (Züge) oder Stilen (Architektur) nur der Nostalgie wegen ging. Oder anderes Beispiel: ich hatte kein Problem damit, dass durch die Umstellung der Ringlinien 2008 die Liniensignale J und N verschwunden sind, weil durch die Umstellung dadurch eine massive Verbesserung eingetreten ist. Aber genau die sehe ich hier nicht.

Außer anderen Umsteigerelationen ändert sich nicht viel, es bleiben alle Streckenteile gleich bedient, in der Mariahilfer Straße verkehren künftig sogar Langzüge statt Kurzzügen, damit ist am wohl besten ausgelasteten Teil aller betroffenen Strecken mehr Kapazität vorhanden.

Offline U-Bahn p

  • User
  • *
  • Beiträge: 577
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: RJ/CJ/Talent, U11/U2, ULF, MB
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #27 am: 18.03.2017, 18:33:27 »
Außer anderen Umsteigerelationen ändert sich nicht viel, es bleiben alle Streckenteile gleich bedient, in der Mariahilfer Straße verkehren künftig sogar Langzüge statt Kurzzügen, damit ist am wohl besten ausgelasteten Teil aller betroffenen Strecken mehr Kapazität vorhanden.
Naja es ändert sich das, dass die WL für die selben Strecken weniger Züge brauchen werden, da sie weniger Züge brauchen wenn sie bestehende Strecken verlängern, als wenn sie eine komplett eigene Betreiben. Somit können die E1er um einiges früher ausgeflottet werden, da alle Solo E1er ausgeflottet werden können ab ende des Jahres

Offline Alex

  • User
  • *
  • Beiträge: 4 241
    • Profil anzeigen
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #28 am: 19.03.2017, 00:06:36 »
Außer anderen Umsteigerelationen ändert sich nicht viel, es bleiben alle Streckenteile gleich bedient, in der Mariahilfer Straße verkehren künftig sogar Langzüge statt Kurzzügen, damit ist am wohl besten ausgelasteten Teil aller betroffenen Strecken mehr Kapazität vorhanden.
Naja es ändert sich das, dass die WL für die selben Strecken weniger Züge brauchen werden, da sie weniger Züge brauchen wenn sie bestehende Strecken verlängern, als wenn sie eine komplett eigene Betreiben. Somit können die E1er um einiges früher ausgeflottet werden, da alle Solo E1er ausgeflottet werden können ab ende des Jahres

Ich habe mich eigentlich auf die Fahrgastsicht bezogen ;-)

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 565
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1,c3,NG 273 M18,NL 220 MB& NG 265 MB
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #29 am: 19.03.2017, 07:04:59 »
@ U-Bahn p->
Sollte diese Umstellung tatsächlich kommen, sparen sich Wiener Linien gar keine Züge, im Gegenteil:
Da der 60er wesentlich öfters fährt, braucht man einige zusätzliche Langzüge!
Zu den Solo-E1-> Nachdem diese E1 auch immer wieder mit Beiwagen auf anderen Linien fahren, können diese nicht ausgemustert werden!
Weg mit den unnötigen NL 273 T2,NL 273 T3& NG 273 T4!!

Offline Linie 38

  • nahverkehr.wien-Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 8 333
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1
Mit freundlichen Grüßen,
Linie 38

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 1 229
    • Profil anzeigen
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #31 am: 13.04.2017, 14:40:30 »
Ad Fuhrparksituation: die Frage ist ja eher, ob man den Mehrbedarf an Langzügen mit den vorhandenen B/B1 decken könnte, sollte diese Linienreform tatsächlich kommen. Die Inbetriebnahme der letzten B1 naht, und die ersten D (so soll die Typenbezeichnung des Flexity lauten) lassen noch einige Jahre auf sich warten ...
Den Mehrbedarf an Langzügen wird man decken können, durch die Einstellung des östlichen 67er-Astes, der mit der U1-Verlängerung kommen wird. Auch soll das HVZ-Intervall am verbleibenden 67er von 3 auf 5 Minuten gestreckt werden.

Online Linie 255

  • nahverkehr.wien-Team
  • User
  • *****
  • Beiträge: 2 575
    • Profil anzeigen
    • Verkehrsmittel Österreich
  • Lieblingstype: U, E1, LU 200 M12, NL 205 M12
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #32 am: 13.04.2017, 14:48:13 »
Dass ist jetzt nur eine Vermutung, aber kann es sein, dass die Wiener Linien solche zusammelegungen deswegen durchsetzten, damit kurze Straßenbahnen wie der A1 der Geschichte angehören?

Weiß man schon welche Fahrzeuge auf der Linie 10 eingsetzt werden? (kurze oder lange?)

Offline U-Bahn p

  • User
  • *
  • Beiträge: 577
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: RJ/CJ/Talent, U11/U2, ULF, MB
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #33 am: 13.04.2017, 16:58:37 »
Dass ist jetzt nur eine Vermutung, aber kann es sein, dass die Wiener Linien solche zusammelegungen deswegen durchsetzten, damit kurze Straßenbahnen wie der A1 der Geschichte angehören?

Weiß man schon welche Fahrzeuge auf der Linie 10 eingsetzt werden? (kurze oder lange?)
Naja wenn am 10er in Zukunft Langzüge eingesetzt werden, dann können wirklich alle Linien die jetzt kurzzüge haben rein mit ULF betrieben werden und dann gehören die Solo E1er der Vergangenheit an. Aber da ja die beiden Linien (10, 58) derzeit mit Kurzzügen betrieben werden, glaube ich kaum das Langzüge von Anfang an kommen werden. Ich glaube sie werden mal bis Jahresende schauen ob durch die Verlängerung so viel mehr Fahrgäste den 10er nutzen und wenn ja dann werden sie auf Langzüge umstellen oder mal das Invervall verdichten.

Und ich glaube das solche zusammenlegungen den Sinn haben, das die Fahrgäste nicht mehr so oft unnötig umsteigen müssen. Macht auch wenig Sinn wenn ich von Rodaun zum Wesbahnhof will, das ich extra ein bis zwei mal umsteige wenn es wie die zusammenlegung ja ziegt auch in einem geht. Zudem macht jeder zusätzliche unnötige Umstieg die öffis unattraktiver und somit benutzen dann auch weniger Leute die öffis.

Ich bin ja mal gespannt wie sich die Fahrgastzahlen auf den 6 Linien die mit 2.September geändert werden (U1, 2, 10, 44, 60, 67) ändern und was das für Folgen auf alle anderen Linien haben wird. Kann mir aber durchaus vorstellen das die U4 zwischen Hietzing und Längenfeldgasse ein wenig entlastet wird, da alle die jetzt von Rodaun kommen einfach durchfahren werden und nicht mehr mit der U-Bahn zum Westbahnhof weiter fahren. Die U1 wird sicher noch mehr Fahrgäste bekommen und besonders in der Innenstadt noch voller sein, weil dann weniger Leute besonders im Winter mit dem Auto zur therme fahren werden und die aber alle irgendwo in der Innenstadt schon in die U1 einsteigen.

Aber finde es super das die WL so auf die Kundenwünsche reagieren und das ganze umsetzen.

Offline Negjana

  • User
  • *
  • Beiträge: 281
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #34 am: 13.04.2017, 17:34:11 »
Die paar Thermenfahrer spürst am Stephansplatz wohl kaum.....

Offline U-Bahn p

  • User
  • *
  • Beiträge: 577
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: RJ/CJ/Talent, U11/U2, ULF, MB
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #35 am: 13.04.2017, 17:44:01 »
Die paar Thermenfahrer spürst am Stephansplatz wohl kaum.....
Es ist ja nicht nur am Stephansplatz sondern auch schon vorher das die Einsteigen. Und es sind viele Familien die das dann nutzen werden und die haben meistens große taschen, also glaub ich schon das man die merken wird. Außerdem kommen noch alle FH Studenten und alle Fußball Fans dazu. Auf der U2 merkst du es nämlich extrem wenn an dem tag ein Match oder Konzert im Ernst-Happel-Stadium ist. Außerdem ist die U2 viel viel voller seitdem die WU dort eröffnet wurde

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 565
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1,c3,NG 273 M18,NL 220 MB& NG 265 MB
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #36 am: 13.04.2017, 17:53:22 »
Die Linien O, 9, 10, 33, 37, 42, 44, 46, 52 und 62 fahren auch nach 04.09.2017 mit Kurzzügen!
Weg mit den unnötigen NL 273 T2,NL 273 T3& NG 273 T4!!

Offline U-Bahn p

  • User
  • *
  • Beiträge: 577
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: RJ/CJ/Talent, U11/U2, ULF, MB
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #37 am: 13.04.2017, 18:01:45 »
Die Linien O, 9, 10, 33, 37, 42, 44, 46, 52 und 62 fahren auch nach 04.09.2017 mit Kurzzügen!
Ist es schon 100% sicher das 10 und 44 weiter mit Kurzzügen fahren werden?

Offline Negjana

  • User
  • *
  • Beiträge: 281
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #38 am: 13.04.2017, 19:30:46 »
Beim 10er sehe ich keinen Grund für Gedanken über Langzüge. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Fahrgastzahlen am 10er durch die Änderung massiv steigen werden.

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 1 229
    • Profil anzeigen
Antw:Verlängerung der Linien 10 und 60 ersetzt 58er
« Antwort #39 am: 13.04.2017, 19:50:07 »
Die Linien O, 9, 10, 33, 37, 42, 44, 46, 52 und 62 fahren auch nach 04.09.2017 mit Kurzzügen!
Ist es schon 100% sicher das 10 und 44 weiter mit Kurzzügen fahren werden?
Durch die Umstellung von 10/58/60 braucht man eh schon einige "Kurzzüge" weniger, durch die Umstellung von 2 und 44 wird man sich auch mindestens einen "Kurzzug" sparen können.
Vor dem Hintergrund, dass man aber eben schon 131 kurze ULF hat und die ersten ULFe sicherlich nicht ausgemustert werden, so lange es noch E1 gibt, so lange der erste E2 noch nicht ausgemustert wurde und so lange der erste Flexity aus der Serienproduktion im Fahrgasteinsatz ist "muss" man derartig viele Linien mit kurzen ULF betreiben.
Natürlich auch deshalb, weil der Niederfluranteil auf Linien mit langen ULFen sonst noch niedriger werden würde, wäre es nicht gerade vorteilhaft, wenn man weitere Linien auf lange ULF umstellen würde.
Auch wenn es von der Fahrgastkapazität etwa auf den Linien 9, 44 und 46 sicherlich sinnvoll wäre. - Aber das hätte man sich früher überlegen müssen!