Type T

Beschreibung

Zug der Linie U6 angeführt von Nr. 2630 in der Station Tscherttegasse.

Im Zuge der Umstellung der Gürtelstadtbahn auf die U-Bahnlinie U6 mussten neue Fahrzeuge angeschafft werden. Da ein Umbau für den Einsatz der Silberpfeile zu aufwändig gewesen wäre, hat man wesentliche Elemente der ehemaligen Stadtbahn beibehalten (Bahnsteighöhe, Signal- und Sicherheitstechnik). Daher mussten für die Linie U6 eigene, neue Niederflurfahrzeuge beschafft werden die als Type T bezeichnet wurden. Ab 1992 lieferte Bombardier 2,65 Meter breite, sechsachsige Doppelgelenk-Niederflurwagen. Diese Fahrzeugtype fährt in ähnlicher Ausfertigung als Type 400 bei der Wiener Lokalbahn.

Für den Fahrgastbetrieb müssen zumindest zwei Wagen gekuppelt sein, da ein einzelnes Fahrzeug nur an einer Seite eine Fahrerkabine besitzt. Im Linienbetrieb besteht ein Zug aus 4 Fahrzeugen.

In den Jahren 1999 und 2000 wurden weitere 10 Fahrzeuge ausgeliefert. Im Jahr 2006 wurden an den Einstiegen kleine Trittbretter angebracht, um den Spalt zwischen Bahnsteig und Zug zu verkleinern. Im Zuge der Inbetriebnahme der Type T1 wurden die Rollbänder durch LCD-Anzeigen ersetzt und neue Innenanzeigen eingebaut.


Infobox
In Betrieb seit:1993
Nummernbereich:2601-2678
Klimaanlage:nein
Einsatz auf den Linien:
(regelmäßig, aber nur einzelne Kurse), [sporadische Einsätze]
U6
Stationiert in Betriebsbahnhöfen:michelbeuern
Aktueller Wagenstand:
78
in Betrieb:78
noch nicht in Betrieb:0
abgestellt:0